kampfhuehner-voerde

Rassestandards

"

Ko Shamo/Ko Gunkei :

Herkunft: Japan. In Deutschland erstmals 1990 unter dem Namen Ko Gunkei anerkannt.
Bedeutung: Der Name Ko Shamo leitet sich im Japanischen von "Ko" - "klein" und "Shamo" - "Kämpfer" ab , also Ko Shamo = kleiner Kämpfer.
Gesamteindruck: Hochaufgerichtetes, sehr lebhaftes, kleines Kampfhuhn, mit markant ausgeprägter Rücken- und Schulterpartie und kämpfertypischen ausdrucksvollen Kopfpunkten, sowie scharfem Blick. Die Größe teilt sich proportional in 1/3 Halslänge und Kopf, 1/3 Rumpf und 1/3 Schenkel und Läufe, wobei der Hals etwas länger erscheint. Besondere Merkmale sind die knappe Befiederung, das nackt hervortretende Brustbein und die teilweise nach gebogenen Steuerfedern (Garnelenschwanz).
Farben: Hinweis : Zugunsten von Typ und Form sind geringe Abweichungen in   Farbreinheit und Zeichnung von untergeordneter Bedeutung.

Farbschläge :
Gold-weizenfarbig , Blau-weizenfarbig , Silber-weizenfarbig , Weiß , Schwarz , Schwarz-rot , Gesperbert und Gelb mit schwarzen Schwanz.
Gewicht: Hahn 800 bis 1000g , Henne 600 bis 800g
Bruteier Mindestgewicht: 30g
Schalenfarbe der Eier: Cremefarbig bis bräunlich
Ringgröße:

Hahn 13 , Henne 11


Shamo :

Herkunft: Ein von Siam nach Japan eingeführtes Kampfhuhn, das in Deutschland 1953 unter dem Namen Shamo Eingang fand.
Bedeutung: Shamos sind eine auf Wesen und Charakter gezüchtete Rasse. Sporthuhn mit voll erhaltenen Kämpfereigenschaften.
Shamo bedeutet übersetzt "Kämpfer" und die Zucht dieses mächtigen Sporthuhnes wird auch öfters als "Königsklasse" bezeichnet!
Gesamteindruck: Ein sehr großes, hochgestelltes, sehr muskulöses Huhn mit sehr kurzem, knappem, dicht anliegendem Gefieder; fast senkrecht aufgereckte Haltung; langer Hals; raubvogelartiger Kopf und finsterer Blick.
Farben: Farbenschläge:
An Farbe und Zeichnung sind keine höheren Ansprüche zu stellen, doch muss die Zuordnung zum gemeldeten Farbenschlag klar erkennbar sein. Einzelne andersfarbige Federn in Flügel, Schwanz und entsprechenden Farbfeldern bleiben ohne Berücksichtigung.

Anerkannt sind folgende Farbenschläge:
Fasanenbraun, Wildfarbig, Blau-wildfarbig, Goldhalsig, Gold-weizenfarbig, Blau-weizenfarbig, Rotgesattelt, Birkenfarbig, Schwarz-rot, Blau-rot, Schwarz-silber, Blau-silber, Schwarz Weiß,
Blau Gesperbert, Schwarz-weißgescheckt, Weiß-schwarzgescheckt,Rotbunt, Blau-bunt.

Dabei sind schwarz, schwarz/rot und schwarz/weißgescheckt die am meisten gezeigten Farbschläge!

Gewicht: Hahn 4,0 kg und darüber, Henne 3,0 kg und darüber; nach oben ist keine Grenze gesetzt.
Bruteier Mindestgewicht: 55 g
Schalenfarbe der Eier: Bräunlich
Ringgröße: Hahn 24 , Henne 22

Zwerg Asil :

Herkunft: Indien. Um 1880 ausgestellt.
Bedeutung: Das Wort "Asil" bedeutet sinngemäß "rein" oder "edel", Asil sind alle Kampfhühner, die das Auge ZENTRAL im Gesicht tragen. Alle anderen Orientalischen Kämpfer tragen die Augenposition DEZENTRAL, etwas nach oben gerichtet. Asil sind auch recht verschieden, sodaß diese "Landschläge" hier in Deutschland ohne weiteres als verschiedene Asilrassen bezeichnet werden. Die Asilfamilie ist riesengroß, Asil sind bekannt für ihre überaus hohe Intelligenz beim Hahnenkampf und für Ihre Ausdauer, sie können mit ihren Kräften besser haushalten, weil sie durchaus defensiv und taktisch handeln können.
Gesamteindruck: Kleines, sehr breites, gedrungenes, stark muskulöses Zwerghuhn mit starkem Knochenbau. Mittelhoch und breit im Stand bei aufrechter Körperhaltung und markanter Schulterung. Der breite Schädel und die tiefliegenden Augen unterstreichen den Kämpfertyp. Das Gefieder knapp und fest anliegend.
Farben: Rot-Bunt , Gelb-Bunt , Weiß , Wildfarbig , Fasanenbraun , Gold-Weizenfarbig , Rotgesattelt , Schwarz-Weißgescheckt , Blau , Blau-Rotbunt und Blau-Silberhalsig
Gewicht: Hahn 1.000 g , Henne 800 g
Bruteier Mindestgewicht: 30g
Schalenfarbe der Eier: Cremefarbig bis bräunlich schattiert
Ringgröße: Hahn 15 , Henne 13


Shamo do Brasil
Herkunft:
Brasilien
 
Bedeutung:
Ein Kampfhuhntyp der ausschließlich für den Kampf gezüchtet wird! Wurde im Heimatland aus verschiedenen Kampfhuhnrassen erzüchtet.
 
Gesamteindruck:
Ein sehr sportlicher, muskolöser und intelligenter Kämpfer.
 
Augenfarbe:
Von Perlfarben bis Rot
 
Gewicht:
Variiert von 2,8 kg bis 4,0 kg.
 
Kampfstil:
Hohe Schlagkräftigkeit! Die Schläge gehen meistens zum Kopf des Gegners. In Brasilien wird dieser Kämpfertyp für den Kampf mit kleinen Kunstoffsporen gezüchtet, ihre Kämpfe werden meistens schnell beendet.
 
 
Insgesamt waren schon 43737 Besucher (134933 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"